• Alex Friedland, Agentur Schönemann
  • Alex Friedland, Agentur Schönemann
  • Alex Friedland, Agentur Schönemann
  • Alex Friedland, Agentur Schönemann
  • Alex Friedland, Agentur Schönemann
  • Alex Friedland, Agentur Schönemann
  • Alex Friedland, Agentur Schönemann
  • Alex Friedland, Agentur Schönemann
  • Alex Friedland, Agentur Schönemann
  • Alex Friedland, Agentur Schönemann
  • Alex Friedland, Agentur Schönemann
  • Alex Friedland, Agentur Schönemann

Alex Friedland

jahrgang | 1990
größe | 1,85
haare | blond
augen | braun-grün
ausbildung | 2012 bis 2016 studium schauspiel an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
sprachen | deutsch (muttersprache), englisch (verhandlungssicher), französisch (grundkenntnisse)
dialekt | norddeutsch
musikinstrumente | PANArt Hang, schlagzeug, percussion
sport | bühnenfechten und -kampf, bogenschießen, fußball, tanz (contact improvisation)
wohnen | frankfurt am main
wohnmöglichkeiten | augsburg, berlin, halle (saale), hamburg, hannover, köln, leipzig, lübeck, rostock, weimar
2013 | Finalist Deutsche Poetry Slam Meisterschaft mit dem Ensemble „Sound Friend Cisco“
Zweiter Weltkrieg – Der erste Tag | 2014 Dokudrama, ZDF, Regie: G. Maugg
Ein Abend Ewigkeit | 2014 Spielfilm, Regie: Constantin Maier
Clowns | 2013 Kurzfilm Regie: P. Thiers & R. Thiel
Recht und Ordnung | 2013 Kurzfilm – Mockumentary, Regie: P. Thiers
Schlaf. Störung | 2010, Kurzfilm Regie: L. Pápay
Festengagement in der Spielzeit 2016 / 2017 am Schauspiel Frankfurt
Caligula (Rolle: Scipio), Regie Dennis Krauss
Peter Pan (Rolle: Michael, Slighty), Regie: Michael Schweighöfer
Prinz Friedrich von Homburg (Rittmeister von der Golz), Regie: Michael Thalheimer

Studiotheater Hannover
Räuber und Damen (Rolle: Bruno), 2016, Regie: Matthias Rippert

Oldenburgisches Staatstheater
Dracula (Rolle: Jonathan Harker), 2015/2016, Regie: Robert Gerloff
Die Schneekönigin (Rollen: Alvar, Rabe, Hauptmann), 2015, Regie: Krystyn Tuschhoff

Hamburgische Staatsoper
Exit G (Rolle: Erzähler), 2015, Regie: Isabel Osthues

Studiotheater Hannover
Verbrechen und Strafe (Rolle: Raskolnikow), 2014/2015, Regie: Titus Georgi & Nora Somaini

Showreel
Vita-PDF