Matthias, geboren 1982 in Hamburg, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. In dieser Zeit war er u. a. am bat-Studiotheater Berlin sowie in der Box des Deutschen Theaters Berlin zu sehen.
Bis zur Spielzeit 2016/2017 war er festes Ensemblemitglied am Staatsschauspiel Dresden. Dort spielte er in fast vierzig Produktionen und arbeitete mit Regisseuren wie Stefan Bachmann, Andreas Kriegenburg, Tilmann Köhler, Wolfgang Engel, Rafael Sanchez, Nuran David Calis, Jan Gehler, Franz Wittenbrink, Susanne Lietzow oder Jan Klata zusammen.
Seit Sommer 2017 arbeitet Matthias freischaffend und ist derzeit am Schauspielhaus Düsseldorf in „Michael Kohlhaas“, Regie Matthias Hartmann und am Staatsschauspiel Dresden in „Homohalal“ und „Jeder stirbt für sich allein“ zu sehen.

Neben dem Theater steht er auch für Film und Fernsehen vor der Kamera. So hat er gerade eine Hauptrolle in Rosa von Praunheims neuem Film „Männerfreundschaften“ abgedreht.

Matthias lebt in Berlin. Fotos und eine ausführliche Vita gibt es hier.