© Foto: Robert Polster

Martin feierte am 9. Januar am Schauspielhaus Wien Premiere mit „Noch ein Lied vom Tod.“unter der Regie von Daniela Kranz. Weitere Infos zum Stück gibt es hier.

Martin feierte außerdem am 28. November Premiere mit „Johnny Breitwieser“ am Schauspielhaus Wien.

Die Presse schreibt dazu:

spiegel.de
So wie Luise, so kommt auch Johnny aus der Scheiße, die Hauptfigur. Martin Vischer spielt ihn als schmuddelsexy Typen mit schmierigem Haar – eine Ratte in Lederjacke: den Oberkörper leicht nach vorne gekippt, den Kopf noch weiter vorgestreckt, alle Bewegungen hyänenhaft schief, dazu Blicke, die wie Messer aus den Augen stechen. Ein Held, der wirklich arg gebrochen ist.

derstandard.at
Eine dicke Spur aus Wut und Mut, aus großzügiger Liebe und Traurigkeit zieht Martin Vischer als Johnny Breitwieser durch den fast dreistündigen, durchgehend anrührenden Abend. Der junge Schauspieler (er war in der letzten Saison bereits Princip in Biljana Srbljanovics gleichnamigem Stück) beleuchtet seine Wiener Heldenfigur mit dem Glamour, der märtyrerischen Klassenkämpfern anhaftet.

diepresse.com
Die Schauspieler würden das Burgtheater zieren, diese Leute können alles spielen, und das mit unglaublicher Verve: Martin Vischer umhüllt Johnny mit einem Hauch Clark Gable…

Am Theater
„Johnny Breitwieser“ am Schauspielhaus Wien. Premiere am 28. November
Noch ein Lied vom Tod. Schauspielhaus Wien. Premiere am 9. Januar 2015